Was macht eine gute Coworking Community aus?

Das Coworking ist derzeit in aller Munde, doch was ist Coworking? Das Coworking ist eine Arbeitsform, bei dem sich verschiedene Menschen aus unterschiedlichen Firmen und Bereichen am gleichen Ort befinden. Diese Orte nennt man Coworking Spaces und die Gemeinschaft, die dort arbeiten, bezeichnet man als Coworking Community. In einer Coworking Community arbeitet man meist weder am gleichen Projekt, noch für die gleiche Firma.

DIE STÄRKEN DER COWORKING COMMUNITYS

Wie werden die unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Interessen zu einer Community? Das passiert meist ganz von selbst, denn die Selbständigen, Startup-Unternehmen und Co. verbringen viel Zeit miteinander und lernen sich so schnell kennen. Und das bildet auch die größte Stärke des Coworking: das Networking. Verschiedene Personen treffen aus unterschiedlichen Bereichen aufeinander und arbeiten oft auch für unterschiedliche Länder oder gar Kontinente. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, unterschiedlichste Kontakte zu knüpfen, die sogar Ihrem Unternehmen zugutekommen können.

Aufgrund der heterogenen Personengruppe treffen viele Köpfe mit unterschiedlichem Wissen und unterschiedlichen Fähigkeiten aufeinander. Dies hilft beim Austausch von Knowhow und Ideen. So bildet sich eine Art Werkstatt, in der überlegt, geplant, ausprobiert, verworfen und erneut gedacht wird. Haben Sie beispielsweise gerade ein Arbeitstief, können Sie die anderen Coworker beim gemeinsamen Mittagessen fragen, ob diese andere Herangehensweisen oder Ideen haben. So arbeiten Sie zwar nicht direkt gemeinsam, aber können bei Problemen gemeinsam eine Lösung finden – trotz unterschiedlicher Arbeitsgebiete.

Zudem können Sie von unterschiedlichen Erfahrungen verschiedener Unternehmensarten profitieren, da die verschiedensten „Ränge“ und Unternehmen in einer Coworking Community vertreten sind. Hier finden sich Selbständige, etablierte Unternehmen, Startup-Unternehmen und viele andere. Kreative Grafikdesigner treffen auf analytische Marketer.

Müssen Sie pendeln und wissen, dass Sie oft im Stau stehen oder Verspätungen in Kauf nehmen müssen? Benötigen Sie aufgrund Ihrer Familie flexible Arbeitszeiten? Oder schlafen Sie einfach gerne aus? Dann können Sie von der Freiheit eines Coworkers profitieren, da diese meist keine festen Arbeitszeiten haben und sich die Zeit relativ frei einteilen können. Natürlich müssen Termine trotzdem eingehalten werden.

Wenn Sie sehr umweltbewusst leben, dann ist ein weiterer wichtiger Aspekt für Sie, dass durch die effiziente Platznutzung nicht nur der Geldbeutel, sondern zudem auch die Umwelt geschont wird. Dadurch, dass verschiedene Personen an einem Ort gemeinsam arbeiten, werden beispielsweise Strom- und Heizkosten eingespart.

WICHTIGE ASPEKTE, DIE EINE COWORKING COMMUNITY BRAUCHT

Der wichtigste Punkt einer Coworking Community ist eine soziale Denkweise sowie ein soziales Verhalten. Je mehr Leute sich gemeinsam auf engem Raum befinden, desto mehr Rücksicht muss aufeinander genommen werden. Denn das glückliche Zusammensein wird durch Rücksichtslosigkeit schnell zerstört. Ein banales, aber dennoch relevantes Beispiel ist das Essen eines geruchsintensiven Döners im Büro, während ein Vegetarier neben einem sitzt. Das mag vielleicht unwichtig erscheinen, aber mehrere Kleinigkeiten summieren sich zu großer Unzufriedenheit.

Damit einher geht die Empathie, denn um wirklich Rücksicht nehmen zu können, muss man sich auch in den anderen Menschen hineinversetzen können. Auch die Offenheit ist hier ein wichtiger Punkt, da man offen für unterschiedliche Personen und somit unterschiedliche Denkweisen sein muss. All diese Punkte helfen dabei, den Teamgedanken zu verstärken, der für eine Coworking Community sehr wichtig ist.Ein weiterer Aspekt, den Sie beachten müssen, ist die eigene Identifikation mit dieser offenen Arbeitsform. Wenn Sie Ruhe und Ungestörtheit für Ihre Arbeit benötigen, dann ist das Leben als Coworker keine gute Option für Sie. Sie müssen sich bewusst sein, was einen Coworking Space ausmacht und was auf Sie zukommen würde, damit Sie die Entscheidung treffen, die am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. Sie müssen dafür sehr flexibel sein.Um innovative Gedanken und Produktivität unterstützen zu können, ist es nötig, dass sich die Coworking Community möglichst heterogen zusammensetzt. Erst dadurch fließen unterschiedliche Gedanken und verschiedene Ansätze zusammen und bilden Innovation. Um Ihre eigene Kreativität und die daraus resultierende Produktivität noch weiter zu stärken, sollten Sie sich eine möglichst inspirierende Umgebung schaffen. Wenn Sie einer kreativen Arbeit nachgehen, sollten Sie sich möglichst nah an anderen Personen, die ebenfalls kreativer Arbeit nachgehen, setzen.

Das Hauptmerkmal einer Coworking Community ist die Eigenorganisation. Es kann zwar Community Manager extra für den Coworking Space geben, aber größtenteils überwiegt die Eigenorganisation. Sie und die anderen Coworker müssen sich darum kümmern, dass die Gemeinschaft gut miteinander auskommt und die Zusammenarbeit gestärkt wird. Hier bieten sich Community-Veranstaltungen an wie beispielsweise ein gemeinsames Abendessen.